InstaLive mit Lisa Gradow zum Thema Startups in BaWü

Die Zeit nach Corona wird uns viel abverlangen. Doch es geht nicht nur um die klassische Wiederankurbelung der Wirtschaft. **Post-Corona muss der Startpunkt neuer Ideen, neuer Geschäftsmodelle und einer neuen Politik sein. **

In einem InstaLive tauschte sich die CDU- Landtagskandidatin Dr. Natalie Pfau-Weller am vergangenen Montag mit Lisa Gradow, Gründerin und stellvertretender Präsidentin des Bundesverbandes Deutscher Startups e.V. zum **Thema Startups in Baden-Württemberg aus. **

Denn gerade in und nach der Krise bedarf es visionären Gründerinnen und Gründern und Mut große Ideen in die Tat umzusetzen.

  • Wie kann Baden-Württemberg zu einem gründungsfreundlichen Standort gemacht werden?
  • Wie kann Innovationskraft gefördert und Risikobereitschaft honoriert werden?

Ob an Schulen, Universitäten, ob bei der Schaffung von Plattformen und Netzwerken für Start-ups und die etablierte Wirtschaft, ob steuerliche Anreize oder Garantien vom Land – Baden-Württemberg könne – so Lisa Gradow besonders für B2B Start-ups regelrecht ein Schlaraffenland sein – und habe zudem genügend Potential Geld in zukunftsträchtige Geschäftsmodelle zu investieren.

Es sei im Interesse von uns allen fortschrittsoffen in einer wandelbaren Zukunft zu bestehen.

Hier gehts zum Video auf Instagram -> https://www.instagram.com/tv/CLCiSzeHZ8/?utmsource=igwebcopy_link

« Dialog-Tour mit MdB Michael Hennrich und MdL-Kandidatin Dr. Natalie Pfau-Weller in Erkenbrechtsweiler Digitale Sprechstunde mit Dr. Natalie Pfau-Weller »