Die CDU Steht für einen attraktiven und Flächendeckenden Schienenpersonenverkehr.

Mobilität ist ein Grundbedürfnis der Menschen und bedeutet Freiheit und Zukunft. Für Baden-Württemberg ist sie Fundament und Antrieb für Wachstum, Wohlstand und Arbeit.

Deshalb wollen wir mit einer Angebots- und Qualitätsoffensive den Stillstand überwinden und dem Schienenverkehr neuen Schub geben und Busunternehmen unterstützen.

Das Land bestellt die Züge für den regionalen Zugverkehr und trägt damit auch Verantwortung für dessen Entwicklung. Wir wollen mit einer Angebots- und Qualitätsoffensive den Stillstand überwinden und dem Schienenverkehr neuen Schub geben. Deshalb wollen wir:

1. Einseitigen Bindung an Fahrgastzahlen abschaffen, um zusätzliche Angebote im Ländlichen Raum zu ermöglichen.

2. Spürbare Vertragsstrafen für Eisenbahnunternehmen bei Verspätungen über drei Minuten einführen.

3. Alle Regionalzüge mit Sicherheitskräften ab 20 Uhr begleiten.

4. Die Videoüberwachung in den Zügen und den Bahnstationen ausweiten.

Der Busverkehr ist das Rückgrat des Öffentlichen Personennahverkehrs in der ganzen Fläche des Landes, wie auch in den Ballungsräumen. Deshalb werden wir die mittelständische Struktur bei den Busunternehmen erhalten und zugleich die kommunalen Busunternehmen unterstützen.

Gerade auf dem Land rechnet sich oftmals ein eng getakteter Busverkehr nicht. Automatisiert und bedarfsorientiert fahrende Shuttle-Busse können in Zukunft Menschen von ihrem Wohnort zum nächsten Bahnhof bringen. Außerdem setzen wir uns dafür ein, die Barrierefreiheit von Bus- und Bahnstationen entscheidend auszubauen.

« Chanchengleichkeit in der Bildung Eisenmann will´s wissen mit Dr. Natalie Pfau-Weller CDU-Landtagskandidatin »